Auch nach Jah­ren ist der Natio­nal­park Huns­rück-Soon­wald nur unzu­rei­chend erschlos­sen. Doch statt­wie 2016 ange­kün­digt die Huns­rück­bahn in das Kon­zept einer nach­hal­ti­gen Ver­kehrs­an­bin­dung mit ein­zu­be­zie­hen, plant man 15 neue Park­plät­ze und bzw. die Erwei­te­rung bestehen­der und die Aus­wei­tung­von Lini­en­bus­ver­kehr auf der Stra­ße. Von der Bahn ist trotz aller Bekennt­nis­se zum nach­hal­ti­gen Ver­kehr nichts zu hören. Das Bünd­nis hat auf den ent­spre­chen­den Pres­se­ar­ti­kel aus der Nahe­zei­tung mit einem Schrei­ben an die Natio­nal­park­ver­wal­tung, den regio­na­len Ent­wick­lungs­ver­ein und an die Land­re­gie­rung reagiert

Pres­se­ar­ti­kel aus der Nahezeitung

Datenschutz
Wir, Verkehrswende RLP (Vereinssitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Wir, Verkehrswende RLP (Vereinssitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.