Alter­na­ti­ver Geschäfts­be­richt de DB AG 2020/21 vorgestellt

Zur Bilanz­pres­se­kon­fe­renz der Deut­schen Bahn AG gibt das Bünd­nis Bahn für Alle immer den alter­na­ti­ven Geschäfts­be­richt der Deut­schen Bahn her­aus. Die Lage der Deut­schen Bahn AG ist ernst, die Schul­den sind hoch, das Manage­ment ist ori­en­tie­rungs­los, fei­ert sich aber trotz­dem. Die Fahr­gast­zah­len lie­gen coro­nabe­dingt am Boden, gleich­zei­tig zeigt die Kri­se, dass ein ver­läss­li­ches Mobi­li­täts­an­ge­bot unver­zicht­bar ist.

Trotz der coro­nabe­dingt schwie­ri­gen Zei­ten für die DB AG steht der Kon­zert lang­fris­tig vor einer haus­ge­mach­te Kri­se. Eine Schief­la­ge ergibt sich durch den Inves­ti­ti­ons­stau beim maro­den Schie­nen­netz, kost­spie­li­ge Groß­pro­jek­te ohne adäqua­ten Mehr­wert für den Bahn­ver­kehr, ver­lust­rei­che Aus­lands­ge­schäf­te und eine auf­ge­bläh­te Ver­wal­tung. Letz­te­re kri­ti­sier­te der Bun­des­rech­nungs­hof allein im letz­ten Jahr in drei Berichten.

Aus einem von uns vor­ge­nom­me­nen Ver­gleich der jeweils letz­ten 26 Jah­re von Deut­scher Bun­des­bahn und DB AG ergibt sich, dass die Schul­den­pro­duk­ti­on der DB AG dop­pelt so schnell ist wie die der Deut­schen Bun­des­bahn. Ris­kan­te Aus­lands­en­ga­ge­ments wie im Fall von Arri­va, aber auch ver­meint­lich pres­ti­ge­träch­ti­ge Groß­pro­jek­te wie Stutt­gart 21 brin­gen den Bahn­kun­din­nen und ‑kun­den nicht nur kei­ne Vor­tei­le, son­dern sie ver­hin­dern das, was wirk­lich nötig ist: ein flä­chen­de­ckend bes­se­res und kun­den­freund­li­ches Ange­bot im Sin­ne einer Ver­kehrs­wen­de und des Klimaschutzes.

Der Bericht ent­hält fol­gen­de Kapitel:

  1. Die exis­ten­ti­el­le Kri­se der Bahn­kon­zerns 2020/21
  2. Der Irr­glau­be an den Wett­be­werb im Bahn-Fernverkehr
  3. Deutsch­land­takt – Schlüs­sel zur (Bahn-)Verkehrswende oder nur ein Aus­hän­ge­schild für neue Großprojekte?
  4. Das Tun­nel-Wachs­tum bei der Bahn: Die Maul­wür­fe sind gar nicht so lustig
  5. Der TEE 2.0 als Renais­sance des Bahn­rei­sens in Euro­pa? Ein Anfang, aber mehr auch nicht
  6. Nacht­zü­ge: Die Renais­sance kommt – aber was macht die DB?
  7. Die Ener­gie­ver­sor­gung der Bahn in Zei­ten der Klimakrise
  8. Die Pri­va­ti­sie­rung der S‑Bahn in Berlin
  9. Die Bahn aus der Per­spek­ti­ve der Nut­ze­rin­nen und Nutzer
  10. Auf­ruf: Wir wol­len unse­re Bahn zurück!

Zahl­rei­che Medi­en grif­fen die Infor­ma­tio­nen unse­rer Pres­se­kon­fe­renz und unse­res Berich­tes auf 

Geschäfts­be­richt als PDF zum Download

Wei­te­re aktu­el­le Links zum The­ma Bahn 2021

Elek­tri­fi­zie­rung der Bahn beschleu­ni­gen, nicht ver­lang­sa­men

Kri­se der Deut­schen Bahn groß­teils hausgemacht“

Deut­sche Bahn hält an Expan­si­ons­kurs fest“

Deut­sche Bahn hält in Kri­se an Top-Mana­gern fest

Mit Voll­gas in die Pleite“

Wenn der Rubel rollt, statt der Züge: Kei­ne Gehalts­er­hö­hun­gen für Bahn­vor­stand bei man­gel­haf­ter Leis­tung! Wir wol­len unse­re Bahn zurück!

Rekord­de­fi­zit und nicht nur wegen Corona”

Rech­nungs­hof kri­ti­siert Bahn­po­li­tik der Bun­des­re­gie­rung scharf”

Wem gehört der Osten? Die Bahn”

Nah­ver­kehr im Süd­wes­ten wird auf Öko­strom umge­stellt”.